Einsatzgebiete

Das Qualitäts- und Umwelt- Management System beschreibt die allgemeinen Bestimmungen des Joseph Martin Unternehmen, um die Qualität der gelieferten Produkte und die Leistung der umgesetzten Mittel zu erhalten, zu gewährleisten und zu verbessern, um den Kunden zu befriedigen.

Außerdem werden die im Rahmen des Umweltkonzepts getroffenen Vorkehrungen beschrieben. Ziel ist es, die Auswirkungen der Aktivitäten des Unternehmens auf die Umwelt zu begrenzen und das Management von Notsituationen zu gewährleisten.

Die Tätigkeit des Unternehmens ist ausschließlich eine auf Kundenzeichnung Zulieferanten Arbeit. Die Design- und Entwicklungsanforderungen des Produkts sind daher vom Anwendungsbereich ausgenommen.

Der Ansatz gilt für die beiden Standorte Joseph Martin, Vougy und Bonneville, und für alle Produkte und Aktivitäten des Unternehmens, hier unten im Lebenszyklus beschrieben, für die das Unternehmen eine Beherrschung oder Einfluss hat.

Dieser Anwendungsbereich wird auf der Grundlage von externen und internen Fragen, von den Anforderungen der Betroffenen, wie Sie im strategischen Plan des Unternehmens analysiert werden, bestimmt.

Das IATF 16949-Repository gilt ausschließlich für Automobilkunden.

Humankapital

10 vom Fertigungsbereich unabhängige Personen, die alle Teams betreuen.

Fachkundig in der Arbeit mit Qualitätswerkzeugen und bei Längenmessungen, Wärmebehandlungsprüfungen, Oberflächenprüfungen, Kundenanforderungen, usw.

Ein in APQP und Lieferanten-Fertigungstechniken geschulter Projektleiter.

Methoden

Entwicklung der APQP-Phasen bei neuen Projekten, Vorstellung aller Verfahrensänderungen in Form eines Erstmusterprüfberichts
Ermittlung der Unsicherheiten, R&R (Repetablity and Reproducibility) nach Kundennormen (Meßsystemanalyse, MSA, Measuring Systems Analysis)
Prozessfähigkeitsindex-Ermittlung
Überwachung des Produktionsablaufes durch Statistische Prozesslenkung (SPC, Statistical Process Control)
Systemaudit, Prozesse, Produkte
Lieferantenentwicklung und -überwachung
Problemlösungen mit den Werkzeugen 8D, 5M, ISCHIKAWA, 5 WHY…
Lean-Management-Werkzeuge: Wertstromanalyse (VSM, Value Stream Mapping), visuelles Management, usw

Sachmittel und Methoden

Infrastruktur

2 Messtechnikräume
1 Sauberkeitsprüflabor

Maschinen, Geräte, Software

Automatische Prüfeinrichtungen
Herkömmliche Messmittel (über 5000)
Lenkung der Messmittel mit dem ERP (Ressource Planning Modul) ProCost
Interne Kalibrierung oder durch Labors, deren Dienstleistungen nach ISO 17025 akkreditiert sind